Praxisglossar

TCM
Traditionelle Chinesische Medizin wird häufig kurz TCM genannt. Die TCM ist inzwischen im Westen beinahe berühmter als in China selber. TCM steht als Überbegriff für Akupunktur, Chinesische Kräuterheilkunde, Diagnostik (Pulsdiagnose, Zungendiagnose), TCM Diätetik und Lebensführung, u.v.m.

Akupunktur
Die Akupunktur ist so alt wie die TCM. In der Traditionellen Chinesischen Medizin werden Akupunkturnadeln an ausgewählte Akupunkturpunkte gesetzt. Die Nadeln für die Akupunktur sind hauchdünn. Bei der Akupunktur wird das Qi im Körper bewegt und/ oder verteilt.

Qi
Alles ist Qi. Qi ist die Lebensenergie. Qi wird in Indien Prana und in Deutschland Energie genannt. Qi ist alles und überall. Was nicht benannt werden kann ist zunächst einmal Qi. Ohne Qi kein Leben. Qi kann Blut bilden und aus Blut kann Qi gebildet werden.

Quanten Energie Methode
QCT oder Quantenheilung, Quantenmethode, 2-Punkt-Methode, etc. Namen gibt es viele, ungefähr so viele wie Ursprünge. QCT kommt von den Hawaiianern, den Amerikanern, den Australiern oder eigentlich von jedem Volk, das alt genug ist. Die Methode ist einfach: Ein kleiner Impuls im Energiefeld kann eine große Auswirkung mit sich bringen. QCT ist eine Bewusstseinsarbeit. Daher kann QCT von jedem erlernt und angewendet werden.

One Reply to “Praxisglossar”

Comments are closed.