5 Lebensmittel, die wir jetzt vermeiden sollten…

…um gesund durch den Winter zu kommen.

Was hat denn der Spätsommer mit Erkältungen und Infekten zu tun? Oder mit Allergien im Frühjahr? VIEL, wenn wir aus Sicht der Chinesischen Medizin gesund und beschwerdefreier durch den Winter und durch das nächste Frühjahr gehen wollen. Denn die Wurzel aller oben genannten Erkrankungen ist die Mitte – Milz und Magen.

Vor allem die Funktion der Milz spielt hier eine große Rolle.

Wenn Sie diese 5 Lebensmittel ab sofort vermeiden, dann schaffen Sie eine gute Grundlage für Ihre Gesundheit:

  • Tomaten/Gurken
  • Milch und Milchprodukte (Joghurt, Quark)
  • Weizenmehl (Semmeln, Brot)
  • Säfte und Soda
  • Südfrüchte – Orangen, Papaya, Mango, etc.

Tomaten/Gurken sind saisonale Gemüsearten und sind wichtig im Sommer um den Körper zu kühlen. Wer nicht auf beides verzichten will, der darf sich überlegen, ob warme Gerichte eine Alternative sind.

Milch und Milchprodukte kühlen und verschleimen den Körper ebenfalls. Sie stehen zwar ganzjährig zur Verfügung, belasten jedoch auch im Übermaß ganzjährig! Und leider kommt die Milch ja nur selten vom Bauern direkt. Meist ist sie behandelt, so wie die Kühe eben auch. Es lohnt sich also mal Alternativen zu testen.

Weizenmehl, Säfte und Südfrüchte bewirken im Grunde das Gleiche. Sie kühlen und verschleimen den Körper. Dadurch ist die Milz beschäftigt den Körper zu erwärmen – die Mitte ist zu abgelenkt. Bei zu viel kühlenden Lebensmitteln, ist sie irgendwann überfordert und das Immunsystem macht die Grätsche.

Wie sich das auf unsere Frühjahrsallergien auswirkt, erkläre ich in meinem Herbstvortrag oder gerne auch persönlich in der Praxis.

Schönen Herbst – er wird gülden!