3 Lieblingsmeditationen

Diese 3 Meditationen nutze ich selber seit über 10 Jahren. Ich wechsle gerne und manchmal bleibe ich auch länger bei einer Methode. In jedem Fall lohnt es sich diese auszuprobieren.

Diese Meditationen sind sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene. Sie können jeweils auf ca 10 Minuten beschränkt starten und sich bis auf 1h ausdehnen. Ihre Kraft liegt in der Einfachheit. Da bin ich im Zen.

Oft höre ich in der Praxis eine gewisse Angst vor Meditationen heraus. ‘Das dauert lange’, ‘ich bin doch kein Yogi’, ‘ich bin viel zu unruhig’….. Bei der Meditation gilt stets: Nicht aufgeben, nicht bewerten. Auch heute noch fange ich während einer Meditation an, eine Einkaufsliste zu schreiben. Oder ich denke über Wandfarben nach. Dann bemerke ich es und kehre fast amüsiert wieder in meinen Bewusstseinszustand zurück.

Hier also meine 3 Meditations-Favoriten:

  1. Universelle Energie – wird persönlich weitergegeben, Begründer ist Dasia Narada.
  2. Tor Technik bzw Reine Bewusstheit nach Frank Kinslow siehe Download.
  3. Einheitsatem von Drunvalo Melchizedek als von der CD im Buch : Aus dem Herzen leben

Die Arbeit mit der Universellen Energie kann in meiner Praxis erlernt werden. Allerdings benötigt man dazu 5 Abende in folge mit je ca 1h Zeit. Danach darf jeder selber damit arbeiten. Ich mache das natürlich sehr gerne ab mind. 3 Teilnehmer/innen.

Eine schöne Meditationszeit für euch alle!